Meine Favoriten der IFA

4. September 2018

Letzte Woche war ich auf der IFA unterwegs, um dir von neuen, innovativen Gadgets zu berichten. Ich habe auf der IFA keine weltbewegenden Innovationen gesehen, aber viele praktische Verbesserungen und kreative Lösungen für Alltagsprobleme.

Praktische Gadgets für Smartphone-Fotografie und Multimedia 

Bei einem Termin beim Smartphonzubehör-Hersteller Adonit habe ich ein wirklich praktisches Gadget für Smartphone-Fotografie kennen gelernt und habe es gleich zum Testen mitbekommen (Review folgt in wenigen Tagen). 

Adonit PhotoGrip

Der PhotoGrip ist eine Klemme, mit der man das Smartphone an einem Stativ befestigen oder einfach auf dem Tisch aufstellen kann. Das Gadget hat aber noch viel mehr Features. Dank dem integrierten Griff geht das Fotografieren aus der Hand leichter, der abnehmbare Bluetooth-Auslsöser ermöglicht die Fernsteuerung der Kamera und der integrierte Eingabestift vereinfacht die nachträgliche Bearbeitung des Bildes (Markierungen, Notizen & co). Übrigens: Der PhotoGrip kann nicht nur für die Aufnahme von Fotos, sondern auch von Videos verwendet werden.

Neue SanDisk Extreme SD-Karten

Wer für seinen YouTube-Kanal 4K-Videos aufnimmt oder jede Menge Multimedia-Dateien hin und her schiebt, braucht mehr als eine beliebige Billig-Speicherkarte. Gerade für solche Einsatzgebiete wurden die neuen SanDisk Extreme SD-Karten entwickelt. Der Speicherplatz kann bis zu einem halben Terrabyte betragen. Laut Verpackung haben sie genug Schreibgeschwindigkeit um für 4K-Aufnahmen verwendet zu werden. 

Besser einschlafen und aufwachen – mit diesen kreativen Technik-Ideen

Guter Schlaf ist wichtig und Technik kann ihn nicht nur messen, sondern heutzutage sogar beim Einschlafen und Aufwachen helfen.

Somnox Schlafroboter 

Der Schlafroboter Somnox soll dir dabei helfen, schneller und besser einzuschlafen. Ich konnte mir bisher nicht vorstellen, einen Roboter mit ins Bett zu nehmen. Der Roboter, dessen Technik in einer weichen Stoffhülle steckt, führt eine langsam immer ruhiger werdende Atembewegung aus. Der Nutzer nimmt dann den gleichen, ruhigen Rhythmus an, entspannt sich so schneller und schläft leichter ein. Außerdem kann er auch noch eine einstellbare, entspannende Melodie abspielen. Diese ungewöhnliche Erfindung ist nicht ganz billig – er kostet ca. 500 Euro.

SensorWake – Aufwachen mit Duft

Warum mit nervigen Piepstönen aufwachen? SensorWake gibt die Möglichkeit, sich mit Schokoladen- oder Rosenduft wecken lassen. Es gibt momentan rund 15 verschiedene Düfte. Du kannst dir also einen Duft aussuchen und die Kapsel in den SensorWake Wecker stecken. Eine Kapsel reicht für rund 30 Tage. Wenn du vom Duft allein nicht wach wirst, musst du dir keine Sorgen machen – nach kurzer Zeit werden auch Licht und eine beliebig einstellbare Melodie aktiviert. Der SensorWake Wecker ist in einigen Ländern schon verfügbar. In Deutschland wird er in 1-2 Monaten für rund 70 Euro verfügbar sein. 

Smart Home

Smart Home ist natürlich weiterhin ein großer Trend. Mehr und mehr Leute holen sich smarte Geräte ins Haus. Hier einige interessante Produkte aus diesem Bereich.

Smartes Licht

Von Nanoleaf gibt es jetzt nicht mehr nur die Dreiecke, die du beliebig zusammenstecken und per Smartphone steuern kannst, sonder jetzt auch LED-Quadrate. Diese reagieren auf Berührungen, so dass das Licht interaktiv ein par „Taps“ verändert werden kann. LIFX hat auch einige neue Lichtprodukte – von smarten Glühbirnen bis zu magnetischen LED-Streifen. 

Smarte Steckdosen

Ich hatte einen Termin bei Trekstor, wo mir von Notebooks über Computerzubehör bis zu Tablets viele interessante Produkte vorgestellt wurden. Die neuen, smarten Steckdosen fand ich besonders praktisch. Damit kannst du Geräte, die eigentlich nicht Smart Home kompatibel sind, per Alexa oder Google Assistant steuern und gleichzeitig messen, welches Gerät wie viel Strom verbraucht. 

Fazit

Das waren nur ein par der Gadgets, die mir auf der IFA 2018 positiv aufgefallen sind. Es gab so viele Ankündigungen und innovative Technikprodukte, dass ich weder alles anschauen konnte noch hier alles auflisten kann, was ich im Rahmen meiner Termine und Presse-Events gesehen habe. In den nächsten Tagen und Wochen wird es Reviews zu einigen der hier aufgelisteten Produkte geben. Ich freue mich jetzt schon auf die IFA 2019, die par Tage auf der Messe haben großen Spaß gemacht.

Teile es mit anderen Nerds
Saski

About the Author

Saski

Ich bin die Betreiberin vom Blog, YouTube-Kanal und Podcast von Saski's Nerdtalk. Ich bin gelernte Fachinformatikerin - Anwendungsentwicklung und arbeite seit 3 Jahren als Webentwicklerin in Berlin. Neben der Entwicklung von Websites begeistere ich mich für das Internet, die YouTube-Szene, Gadgets, Virtual Reality, Smartphones und einige Games.

Follow Saski:

>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen