Geld sparen beim Technik-Kauf – Meine besten Tipps

2. Oktober 2018

Gestern ist mein erstes E-Book „Mehr Gadgets für dein Geld“ im Amazon Kindle Shop erschienen. Darin gebe ich meine besten Tipps zum Geld sparen bei der Anschaffung von Technikprodukten. Bis übermorgen Mittag (4. Oktober, ca. 11 Uhr) gibt’s das E-Book hier komplett kostenlos. Hier eine kleine Leseprobe:

Mehr Technik für dein Geld – Leseprobe

Altgeräte verkaufen

Kommen wir zum Gegenstück des Kapitels „Gebraucht kaufen“. Du hast bestimmt alte Geräte in der Schublade, die jemand anderes gerne hätte. Selbst wenn diese Geräte schon recht alt sind, können sie noch verkauft werden um Geld für neue Gadget-Anschaffungen zu haben. Als ich mir iim Dezember 2015 ein neues MacBook Pro gekauft habe, nahm ich mir auf dem Rückweg ein Taxi, um mit dem teuren Gerät nicht in die überfüllte U-Bahn steigen zu müssen, wo es schell geklaut werden könnte. Die Taxifahrerin hatte Interesse an meinem alten MacBook Pro, obwohl es schon sechs Jahre alt war. Sie wollte es mir noch für 150 Euro abkaufen. Natürlich ist das gegenüber dem Kaufpreis nicht viel Geld, für en Betrag hätte ich mir aber das Upgrade auf eine größere Festplatte leisten können. Am Ende habe ich ihr meinen alten Computer aber nicht verkauft, sondern habe ihn meiner besten Freunden geschenkt, deren Computer kurz vorher kaputt gegangen ist.

Wo / an wen verkaufen?

Hier hast du ungefähr die gleichen Möglichkeiten wie als Käufer (siehe „Gebraucht kaufen“):

• AnFreunde,VerwandteoderKollegen
• Bei Ankaufs-Onlineshops und Läden
• Beim Hersteller (für ein neues Gerät in Zahlung geben, falls das angeboten wird)

Wie viel sollte ich für meine alten Geräte verlangen?

Hole dir bei verschiedenen Ankauf-Onlineshops, Auktions- und Kleinanzeigen-Portalen etc. Preise ein. So hast du einige Werte, die du vergleichen kannst. Natürlich hängt dein Verkaufserlös auch davon ab, in welchem Zustand dein Altgerät ist.

Die besten Ankauf-Portale

• WirKaufens* • Flip4New*
• gebraucht.de • ReBuy*

Nicht bei jedem Portal kannst du jedes Gerät verkaufen. Manche spezialisieren sich eher auf Apple-Produkte, während andere eher Bücher und CDs ankaufen und Technik nur als Zusatzservice sehen. Schaue dir einfach einige mal an und vergleiche Ankaufspreise.


Tauschen

Natürlich bringen dir Tauschgeschäfte nicht gerade die neuesten Gadgets, aber du kommst kostenlos an Dinge, die du haben möchtest. Gleichzeitig finden Sachen, die bei dir nur noch in der Schublade verstauben, wieder regelmäßige Verwendung bei einem neuen Besitzer.

Beispiel: Du hast eine etwas ältere Spielekonsole und viele Spiele dafür. Sie steht aber schon länger in der Ecke, da du in letzter Zeit lieber auf dem PC spielst. Dein PC ist aber langsam und nicht für aktuelle Spiele geeignet. Deine Arbeitskollegin hätte gerne eine Konsole und wird in den nächsten Wochen von ihrem klobigen (aber leistungsstarken) Desktop PC auf ein MacBook wechseln, da sie sowohl privat als auch geschäftlich viel reist und ihren Computer immer mit dabei haben möchte. Ihr macht einen Deal: Du gibst ihr die alte Konsole, deine 4 Controller und 25 Spiele dafür sowie noch die 200 Euro, die du durch den Verkauf deines alten PCs erzielen wirst und bekommst dafür einen Gaming-fähigen PC im Wert von 800 Euro. Natürlich kann der auch kein 4K oder VR, aber die meisten aktuellen Spiele kannst du in mittlerer Grafikstufe darauf laufen lassen.

Wo finde ich Tauschpartner

• Im persönlichen Umfeld (Freunde, Familie, Kollegen…)
• AufKleinanzeigen-Portalen
• In machen Technikforen
• Manchmal auf Social Media Plattformen wie Facebook oder Twitter

Was muss ich beachten?

  • Überlege dir gut, was du weggeben möchtest: Nicht dass du es nachher bereust, weil das eingetauschte Gerät jetzt in deiner epischen Sammlung fehlt oder weil du es doch noch brauchen könntest
  • Stelle dein Verhandlungsgeschick unter Beweis: Wenn dein Gegenüber dem Tausch zustimmt, springe nicht gleich vor Freude in die Luft, sondern frage zB. noch ob du auch das umfangreiche Zubehör für die Spielekonsole haben kannst, wenn du zu deinem alten iPhone noch eine iTunes-Gutscheinkarte obendrauf gibst. Sei bei jedem Tausch-Deal fair und arbeitet gemeinsam auf eine Lösung hin, die beide Seiten glücklich macht.
  • Immer erst anschauen und testen: Gib dir und deinem Tauschpartner die Gelegenheit, das Gerät des Anderen mal anzuschauen und auch kurz zu testen. So könnt ihr überprüfen, ob es eure Erwartungen erfüllt, was Konflikte und Enttäuschungen vermeiden kann. Ich persönlich habe noch kaum Erfahrungen damit gemacht, Gadgets mit anderen Leuten zu tauschen. Wenn du aber einen guten Deal ausmachst und die obigen Punkte beachtest, kann es eine tolle Win-Win Sache für dich und deinen Tauschpartner sein.


Das E-Book gibt es hier (die nächsten Tage kostenlos und dann zu kaufen): Mehr Gadgets für dein Geld – Kindle Shop

Teile es mit anderen Nerds
Saski

About the Author

Saski

Ich bin die Betreiberin vom Blog, YouTube-Kanal und Podcast von Saski's Nerdtalk. Ich bin gelernte Fachinformatikerin - Anwendungsentwicklung und arbeite seit 3 Jahren als Webentwicklerin in Berlin. Neben der Entwicklung von Websites begeistere ich mich für das Internet, die YouTube-Szene, Gadgets, Virtual Reality, Smartphones und einige Games.

Follow Saski:

>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen