Das waren die Technik-Zukunftsthemen der GFU Insights & Trends 2019

10. Juli 2019

Das Presse-Event „GFU Insights & Trends“ informiert jedes Jahr im Rahmen des IFA Innovations Media Briefing über wichtige Zukunftsthemen der Technikwelt. Hier möchte ich dir die für Technikfans wie dich und mich interessantesten Themen vorstellt.

Die Skeptiker des autonomen Fahrens sind in der Mehrheit

Die GFU führt jedes Jahr eine representative Studie durch, in der mehrere tausend Verbraucher befragt. Dort wird abgefragt, welche Technik-Schlagwörter den Menschen ein Begriff sind und wie sie zu den verschiedenen Trends stehen.

Mich hat überrascht, dass 56% der Befragten dem autonomen Fahren gegenüber eher negativ eingestellt sind. Ich kann Ängste wie „hackbare“ Autos, Verlust der direkten Kontrolle über das eigene Auto etc durchaus verstehen, für mich überwiegen aber deutlich die Vorteile. Gerade wegen meiner Sehbehinderung, wegen der ich keinen Führerschein machen kann wäre ich glücklich über ein selbstfahrendes Auto. Natürlich würde ich nicht ständig das Auto nehmen, aber um an Orte zu kommen wo die Bahn-Anbindung nicht so gut ist.

Neue Technologie: Semantisches Tv

Diesen Begriff kannte ich bisher noch nicht. Bei semantischem TV geht es darum, Objekte, Gebäude, Orte, Personen… in einer Szene zu erkennen und dem Zuschauer auf Abruf Zusatzinformationen dazu anzubieten. Beispiel: In einem Action-Film sieht man ein bestimmtes Auto. Der Zuschauer wählt das Auto via App oder Fernbedienung und bekommt daraufhin Infos wie Hersteller, Modell, Spezifikationen und Orte, wo man das Auto kaufen kann. So wird das Fernseherlebnis um eine weitere interaktive Ebene erweitert.

Diese Technologie befindet sich momentan noch in der Erforschungsphase, soll aber in 2-3 Jahren möglicherweise marktreif sein. Ich finde das richtig interessant und bin gespannt, wie sich dieses Thema in der Zukunft entwickelt.

Bild und Ton wird durch KI optimiert

Dann war der Vortrag von Samsung. Hier wurden erklärt, wie Bilder in der Zukunft mit weniger Qualitätsverlust skaliert werden sollen. Bisher funktioniert Skalierung, also das Hochrechnen des Bildes für große Bildschirme, so, dass Kanten geglättet, zusätzliche Frames eingefügt und das Rauschen so weit wie möglich entfernt wird.

Beim Upscaling mit KI wurden über 8000 Videos analysiert und daraus Formeln generiert, die dann auf das zu vergrößernde Bild angewandt werden. Auch der Ton soll so verbessert werden, dass Rauschen verringert wird und Stimmen besser verständlich sind.

KI soll auch beim Auswählen der TV-Inhalte helfen. Der TV Guide von Samsung wird Sehgewohnheiten analysieren und darauf basierend Vorschläge machen. Das ist zwar praktisch, damit macht man sich gegenüber Firmen wie Samsung aber auch ein Stück weit gläsern was die eigenen Interessen anbelangt.

Dynamische Soundtracks für Games und VR Erfahrungen – Komponiert von KI

Diese Thema hat mich besonders interessiert, weil es Technik, Gaming und kreative Prozesse wie das Komponieren von Musik verbindet. Das KI gestützte Programm Melodrive Indie soll den Komponisten nicht ersetzen, sondern ihm neue kreative Möglichkeiten an die Hand geben. Mit dem Tool trainieren Musikmacher eine KI darauf, dein eigenen Stil zu reproduzieren. Dann generiert es Soundtracks dynamisch – abhängig davon, was gerade im Spiel passiert.

Während der Präsentation wurde ein Unterwasser-VR-Erlebnis als Beispiel vorgestellt. Nähert sich ein Hai dem Spieler, wird die Musik lauter und aggressiver, wenn friedliche Fische vorbeiziehen, wird sie dagegen ruhiger und entspannter. All das.passiert automatisch im Hintergrund. Jeder Spieler verhält sich etwas anders – es gibt keine zwei exakt identischen Spieldurchläufe. Ein menschlicher Komponist hätte nicht die Zeit oder Energie, für jeden möglichen Spielzug eine eigene Sound-Umgebung zu erstellen, das Programm kann das aber problemlos machen, nachdem es vom menschlichen Künstler „gelernt“ hat, in welchem Stil, mit welchen Instrumenten etc es die Musik produzieren soll.

Mal schauen, wann die ersten großen Spiele-Titel mit dieser Technologie erscheinen. Zum Schluss ging es noch um Hausgeräte und Maschinenethik. Die Themen waren ach interessant aber ich wollte dir hier im Blog konkrete Infos zu den Themen Unterhaltungselektronik, KI, Gaming & co geben. Ich werde dich weiterhin zu den auf diesem Event vorgestellten Neuheiten auf dem Laufenden halten.

Teile es mit anderen Nerds
Saski

About the Author

Saski

Ich bin die Betreiberin vom Blog, YouTube-Kanal und Podcast von Saski's Nerdtalk. Ich bin gelernte Fachinformatikerin - Anwendungsentwicklung und arbeite seit 3 Jahren als Webentwicklerin in Berlin. Neben der Entwicklung von Websites begeistere ich mich für das Internet, die YouTube-Szene, Gadgets, Virtual Reality, Smartphones und einige Games.

Follow Saski:

>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen