So war meine erste Gamescom – Erfahrungsbericht, Favoriten und Fazit

26. August 2018

Gestern ist meine erste Gamescom für mich zu Ende gegangen. In diesem Blogpost möchte ich meine Erfahrungen mit dir teilen, dir meine persönlichen Favoriten der Messe vorstellen und die ereignisreiche Woche in einem kurzen Gesamtfazit zusammenfassen.

Meine Erfahrungen auf der Messe

Am Dienstag musste ich vor meinem ersten Termin erst mal zum Copyshop um mein Presseticket ausdrucken zu lassen, da mein Drucker zuhause nicht funktioniert hat. Für die Zukunft würde ich mir ein digitales Ticket wünschen, das man dann zB im Pressezentrum gegen ein Badge eintauschen, in dem sich schon das gedruckte Ticket befindet. Dienstag hatte ich mich einige Male verlaufen aber sonst kam ich gut von A nach B. Die ruhige, konzentrierte Arbeitsatmosphäre in der Business Area war sehr angenehm, gerade wenn ich einen Termin in den offenen, nicht durch eine Wand vor Lärm geschützten Länderpavillions hatte. Einzig bei der Line-Up Präsentation von Kalypso war das Stimmengewirr draußen laut genug, um das Verfolgen der Präsentation zu erschweren (ich saß aber auch in der vorletzten Reihe). 

Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich als kleine Bloggerin ein Presseticket, eine Einladung zur EA Lounge und viele Einladungen zu spannenden Terminen erhalten habe. Ich bin immer noch erstaunt davon, welche Türen einem das Bloggen öffnen kann. 

Auch wenn man Bilder (gerade vom Eingang) gesehen hat, wo man vor lauter Menschen den Boden nicht mehr sehen konnte, kam es mir leerer vor als ich erwartet hatte. Ich war nur Freitag (sowie Dienstag und Donnerstag, da aber nur sehr kurz) in den öffentlichen Hallen unterwegs. Es war voll aber meistens, gerade in den großen Fluren die auf Fotos immer so voll aussehen, hatte ich mindestens eine halbe Armlänge Platz um mich herum. Darüber war ich sehr froh, denn gerade mit meiner Sehschwäche ist es sehr anstrengend für mich, mich in großen Menschenmassen zu orientieren und nicht mit Leuten zusammenzustoßen. 

Die Gamescom-Tage im Detail

Ich habe zu jedem Tag auf der Messe einen Tagesrückblick geschrieben. Hier findest du zu jedem Tag meinen Favoriten des Tages sowie den Link zum jeweiligen Tagesrückblick:

Fazit

Die Gamescom 2018 war ein Highlight für mich denn ich habe viele nette Spieleentwickler und deren Werke kennenlernen dürfen. Nicht nur kleine Entwicklerstudios waren erfreut mich zu sehen, auch bei mittleren und größeren Unternehmen der Spielebranche (Astragon, Kalypso, Koch Media…) waren die Mitarbeiter an den Business-Ständen sehr freundlich und offen. Die Messetage waren zwar sehr anstrengend aber auch sehr schön, gerade wenn ich mich mit einem Entwickler gleich super verstanden habe und wir eine halbe Stunde angeregt über das Spiel geredet haben. Die Vorfreude auf nächstes Jahr ist groß. Ich werde auf jeden Fall wieder hingehen, falls/wenn ich wieder als Blogger dabei sein kann – als Privatbesucher wären mir das Gewusel in den großen Hallen zu stressig und vor lauter Anstehen hätte ich hier auf dem Blog nicht viel zu berichtn. 

Warst du auch auf der Gamescom 2018? Wenn ja, was hat dir dort besonders gut gefallen? Auf welche Spiele freust du dich jetzt besonders? Schreibe gerne einen Kommentar dazu, so dass wir unsere Erfahrungen austauschen können.

Teile es mit anderen Nerds
Saski

About the Author

Saski

Ich bin die Betreiberin vom Blog, YouTube-Kanal und Podcast von Saski's Nerdtalk. Ich bin gelernte Fachinformatikerin - Anwendungsentwicklung und arbeite seit 3 Jahren als Webentwicklerin in Berlin. Neben der Entwicklung von Websites begeistere ich mich für das Internet, die YouTube-Szene, Gadgets, Virtual Reality, Smartphones und einige Games.

Follow Saski:

>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen