Silly Walks – Smartphone-Spiel Review

Vor ein par Wochen habe ich ein wirklich unterhaltsames Smartphone-Spiel gefunden, das ich dir heute endlich mal vorstellen möchte. Bei „Silly Walks“ spielst du eine essbare Figur wie einen Donut, ein Stück Pizza oder eine Tüte Pommes. Du musst deine Freunde – verschiedenfarbige Früchte – als einem Käfig befreien. Dazu brauchst du aber viel Geschick, um Messern, Fleichklopfern, Rasenmähern und anderen fiesen Hindernissen auszuweichen.

Das Spielprinzip

Das Spielprinzip ist relativ einfach. DIe Spielfigur steht auf einem Bein und dreht sich, bis du irgendwo aud den Bildschirm tippst, dann stellt sich die Figur auf das andere Bein und das Ganze geht genau so weiter. So kannst du dich auf witzige Weise fortbewegen – daher auch der Name des Spies „Silly Walks“ (englisch  für „alberne Gangarten“). Auf dem Weg zu deinen Freunden, die du retten musst, wirst du glühenden Bügeleisen, fiesen Fleichklopfern, überschwemmten Küchen, hungrigen Mixern, gemeinen Rasenmähern und vielen weiteren Hindernissen sowie Zuckerwürfeln und anderen harmlosen oder sogar hilfreichen Gegenständen begegnen. 

Charaktäre, Grafik und Soundtrack

Bei den Spielfiguren hast du viel Auswahl – wenn du sie alle freigeschaltet hast. Du kannst vom angebissenen Donut über einen Hamburger bis zu einer Tüte Popcorn viele essbare Charaktäre spielen. Ich dacht erst, dass die verschieden Figuren vielleicht jeweils andere Gameplay-Eigenschafen (z.B. Geschwindigkeit oder Schrittlänge) haben, aber nein – die große Auswahl spielbarer Charaktäre ist leider „nur“ für die Optik.

Das Spielkonzept, als lebendes, wandelndes Essen oder Trinken über Brücken aus Pizzakartons und an Kaffeetassen und Töpfen vorbei zum Ziel zu laufen ist originell und macht Spaß. Der comichafte Grafikstil und die spaßige Hintergrundmusik passen gut zum Spielkonzept. Es gibt verschiedene Welten, wechselnde Aufgaben ( Missionen, Bosskämpfe und andere Elemente die dafür sorgen, dass das Spiel nicht so schnell langweilig wird.

Meine Meinung und Erfahrung

Mir macht das Spiel auf jeden Fall viel Spaß, auch wenn es manchmal frustrierend ist, wenn man kurz vor dem Ziel Game Over geht und dann vor der Wahl steht, ob man von vorne anfangen oder lieber ein Werbevideo schauen oder mit InGame Währung (Zuckerwürfeln) bezahlen soll. Ich würde das Spiel jetzt nicht Stunden am Stück zocken, aber beim Warten auf die nächste Bahn oder ähnlichen Situationen ist Silly Walks ein spaßiger und herausfordernder Zeitvertreib. Was denkst du zu dem Spiel? Sag es mir gerne in den Kommentaren. 

Teile es mit anderen Nerds
Saski

About the Author

Saski

Ich bin die Betreiberin vom Blog, YouTube-Kanal und Podcast von Saski's Nerdtalk. Ich bin gelernte Fachinformatikerin - Anwendungsentwicklung und arbeite seit 3 Jahren als Webentwicklerin in Berlin. Neben der Entwicklung von Websites begeistere ich mich für das Internet, die YouTube-Szene, Gadgets, Virtual Reality, Smartphones und einige Games.

Follow Saski:

>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen