Rollercoaster Tycoon Classic (PC/Mac) Review

3. Oktober 2017

Ich weiß es noch genau – mit 15 hatte ich meinen ersten eigenen Laptop und bekam dafür zu Weihnachten RollearCoaster Tycoon 3 geschenkt. Schon zuvor habe ich die Teile 1 und 2 auf dem Familien-PC gezockt und war en Fan der Serie. Ich bin nicht mit einer Konsole im Kinderzimmer aufgewachsen, sondern habe erst in meinen Teenager-Jahren so richtig mit Computerspielen angefangen. RollerCoaster Tycoon war meine erste Lieblings-Spielereihe und als ich gestern einen Review-Code für RTC Classic für PC und Mac angeboten baekam, konnte ich natürlich nicht nein sagen. Hier mein Review zu diesem pixeligen aber spaßigen Freizeitpark-Managementspiel.

RollerCoaster Tycoon 1 hatte ich vor vielen Jahren auf einer beigelegten CD-Rom einer Computerzeitschrift gefunden und bei Classic hat sich nicht viel geändert – pixlige, liebevoll gestaltete Grafik, Besucher die lachen, erbrechen müssen oder auch mal Sitzbänke kaputthauen und die Möglichkeit, von actionreichen Looping-Achterbahnen bis zu Kinderkarussels alles zu bauen, was deine Besucher glücklich macht und dir viel Geld bringt.

Grafik und Sound – Pixelig guter Freizeitpark-Spaß

Da das Spiel auf dem viele Jahre alten Original basiert (nur eben mit neuen Missionen und Verbesserungen) ist es gerade für Gamer mit leistungsschwächeren PCs geeignet. Mein Macbook – nicht gerade für Gaming optimiert – musste sich genau so wenig „anstrengen“ wie bei einer Textverarbeitungssoftware oder beim Surfen im Netz. Man sieht wirklich jeden Pixel, was aber kein Nachteil ist sondern eher zum Nostalgie-Feeling beiträgt. Hochauflösende Grafik wird meiner Meinung nach bei vielen Games auch überbewertet – was nutzen aufwändige Spezialeffekte oder fotorealistische 3D-Grafik, wenn das Spiel nichts taugt. Soundtrack und -Effekte sind, soweit ich mich richtig erinnere, die gleichen wie bei den Klassikern Roller Coaster Tycoon 1 und 2 und rufen die gleiche spaßige, lockere Freizeitpark-Stimmung hervor (außer wenn sich die Besucher nach einer wilden Achterbahnfahrt übergeben müssen – das klingt nicht so appetitlich…).

Gameplay – es ist für jede/n was dabei

Ich habe RollerCoaster Tycoon Classic schon auf meinem Smartphone (iOS) gerne gespielt, aber es ist schon praktisch wenn der ganze Bildschirm eines 15 Zoll Notebooks genutzt werden kann, um sich einen Überblick über den Park zu verschaffen. Egal ob du im freien Baumodus Stunden damit verbringst, die aufregendsten Achterbahnen zu designen, ob du deine Parks in herausfordernden Missionen auf Profit und Ratings hin optimierst oder mit Deko-Gegenständen riesige Themenlandschaften entwirfst – das Spiel lässt sich gut an deinen individuellen Spielstil anpassen. Ein kleiner Kritikpunkt ist mir aber relativ früh aufgefallen: Hinweismeldungen verschwinden sehr schnell wieder. Ich brauche wegen meiner Sehschwäche eine Bildschirmlupe (Zoom eines kleinen Bildausschnitts) und bis ich die Hinweismeldung damit gefunden habe, war sie auch schon wieder weg. Das Gute: Alle Meldungen kann man sich auch später noch in einer Liste durchlesen.

Mein Fazit

Das Spiel hat bei mir viele schöne Erinnerungen geweckt und macht auch in der heutigen Zeit von hochauflösenden 3D-Toptiteln noch richtig Spaß. Wenn ich in eine Mission vertieft bin, können schon mal ein par Stunden vergehen, ohne dass ich merke wie viel Zeit schon vergangen ist. Ich kann es allen Freizeitpark- und Managementspiel-Fans wie auch Casual-Spielern wärmstens  empfehlen – denn ich stelle hier auf dem Blog ja auch nur Games, Gadgets & co vor, über die ich was Positives sagen kann. Ein Gameplay-Video von mir werde ich in Kürze an den Artikel anfügen, sobald es auf YouTube hochgeladen wurde.

85% SaskiScore
Teile es mit anderen Nerds
Saski

About the Author

Saski

Ich bin die Betreiberin vom Blog, YouTube-Kanal und Podcast von Saski's Nerdtalk. Ich bin gelernte Fachinformatikerin - Anwendungsentwicklung und arbeite seit 3 Jahren als Webentwicklerin in Berlin. Neben der Entwicklung von Websites begeistere ich mich für das Internet, die YouTube-Szene, Gadgets, Virtual Reality, Smartphones und einige Games.

Follow Saski:

>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen