Cloud Gaming – alles was du wissen musst

Cloud Gaming ist noch relativ neu, wird aber immer beliebter. Kein Wunder Ob Dateien, Software oder Video-Streaming, immer mehr unseres Alltags und Arbeitslebens läuft in der Cloud ab. In diesem Artikel erkläre ich dir alle wichtigen Fakten und Grundlagen zu Cloud Gaming, danach gibt es einen Vergleich zu Cloud Gaming Anbietern und zum Schluss erzähle ich dir von meinen ersten eigenen Erfahrungen damit.

Die Basics zu Cloud Gaming

Los geht’s, schauen wir uns an, was wir unter Cloud Gaming verstehen, ob / wie es sich von Game Streaming unterscheidet und welche Vor- und Nachteile es hat.

Was ist Cloud Gaming?

Bei Cloud Gaming handelt es sich um verschiedene Technologien, Konzepte und Angebote, mit denen du die Spiele nicht direkt auf deinem eigenen Computer sondern auf den Servern des jeweiligen Anbieters laufen lässt.

Gibt es einen Unterschied zwischen Cloud Gaming und Spiele-Streaming?

Cloud Gaming ist der Überbegriff für alle Technologien, durch die man Spiele in der Cloud spielt. Das Streaming von Spielen ist nur eine unter mehreren Cloud Gaming Ansätzen. Weitere Technologien / Ansätze sind z.B. Cloud-basierte Gaming PCs oder Game Server, bei denen die Berechnung von Grafik, Physik und andere Spielaspekte nicht auf dem eigenen PC sondern beim Anbieter laufen.

Was sind die Vorteile von Cloud Gaming?

Hier die nach meiner Meinung wichtigsten Vorteile:

  • Hardware-Unabhängigkeit: Da Grafik, Physik und andere rechenintensiven Aspekte des Spiels auf den Servern des Anbieters berechnet werden, ist es fast egal, welches Gerät du selbst nutzt. Es kann sogar ein ganz alter, verstaubter Computer mit Windows XP sein, solange du einen halbwegs modernen Browser darauf installieren kannst und schnelles Internet hast.
  • Portabilität der Spielstände: Da wie gesagt die Spiel-Daten beim Cloud Gaming Anbieter liegen, musst du dir beim Wechseln des Computers keine Sorgen um deine Spielstände machen und kannst bei manchen Spiele-Streamingdiensten sogar an einem Mobilgerät weiterspielen, wenn du unterwegs bist und so keinen Zugriff auf deinen Desktop-PC hast.
  • Günstiger Einstieg: Es ist günstiger, 3-4 Jahre lang um die 10 Euro für Cloud Gaming auszugeben, als sich einen High-End Gaming-PC für 1500€-200€ zu kaufen. Su ist Gaming auch für die zugänglich, die sich nicht mal eben einen aktuellen Computer oder eine moderne Spielekonsole kaufen können.

Ich könnte bestimmt noch viele Vorteile aufzählen, das waren aber die drei wichtigsten, die ich dir auf jeden Fall mit auf den Weg geben möchte.

Welche Nachteile könnte Cloud Gaming mit sich bringen?

Jede Technologie hat ihre Schattenseiten, hier sind die größten Nachteile:

  • Schnelles Internet wird vorausgesetzt: Um dich mit dem Spiele-Streaming Anbieter oder deinem virtuellen Gaming-PC in der CLoud verbinden zu können, ohne dass es ständig „laggt“, brauchst du eine stabile und einigermaßen schnelle Internetverbindung. Gerade bei Action-Spielen ist es wichtig, dass du das Bild des Spielgeschehens schnell auf deinem Computer erhältst, damit du rechtzeitig reagieren kannst. Ich habe gemerkt, dass meine nicht immer ausreichend war, da ich mir den Anschluss mit 50+ anderen Mietern in meinem Wohnkomplex teilen muss.
  • Anbieter-Bindung: Deine Spielstände liegen beim Cloud Gaming Anbieter und es ist häufig nicht oder nur umständlich möglich, deine Spielstände bei einem Anbieterwechsel zur neuen Cloud Gaming Plattform zu übertragen. Du kannst auch nur die Spiele spielen, die dir dein Cloud Gaming Anbieter anbietet (außer es ist ein Gaming-PC in der Cloud, bei der du selbst Spiele-Shops wie Steam installieren darfst). Durch all das bist du stark an deinen Anbieter gebunden.
  • Spiele neu kaufen: Viele Cloud Gaming Anbieter wie der Spiele-Streamingdienst Google Stadia setzen voraus, dass du dir die Spiele bei ihnen für die Cloud Gaming-Nutzung neu kaufst, auch wenn du sie schon auf Steam & co für PC erworben hast. Dies stellt eine mögliche Kostenfalle für Cloud Gaming Einsteiger dar – besonders deshalb, weil du die gekauften Spiele nicht zu einem anderen Anbieter mitnehmen kannst und nur spielen kannst, solange dein Abonnement bei deinem Spiele-Streaming Dienst aktiv ist.

Genug zu den Nachteilen, kommen wir zum großen Vergleich der bekanntesten Cloud Gaming Anbieter.

Cloud Gaming Anbieter im Vergleich

Es gibt noch nicht so viele Anbieter im Cloud Gaming Bereich und besonders im deutschsprachigen Raum. Jedoch werde ich die wenigen, die ich gefunden habe, erst kurz vorstellen und dann miteinander vergleichen, was Preis, Spiele-Auswahl und sonstige Stärken und Schwächen des Angebots angeht.

Kurzvorstellungen

Bevor wir zum großen Vergleich kommen, werde ich dir jeden der Anbieter kurz vorstellen, damit du dir auch selbst ein Bild von den Vor- und Nachteilen jedes Cloud Gaming Angebots machen kanst.

Google Stadia

Der bekannteste unter den Cloud Gaming Anbietern. Dieser Streamingdienst für Spiele ermöglicht es dir, Games auf verschiedenen Geräten wie dem eigenen Computer oder Smart TV zu starten, wobei das Spiel aber nicht auf dem Gerät sondern auf den Rechnern von Google Stadia läuft und dir lediglich Bilder und Audio des Spiels übertragen werden.

Es gab beim Start einiges Lob von Spielern was die Spiele-Auswahl und Benutzerfreundlichkeit anging. Die größten Kritikpunkte waren dagegen,, dass man sich die Spiele für Stadia neu kaufen musste und dass 4K nicht immer geboten wurde, obwohl es für die Käufer bestimmter Preispakete versprochen wurde.

Shadow

Shadow ist ein Anbieter von Gaming-PCs in der Cloud. Du kannst damit modernste Spiele spielen aber den PC in der Cloud auch als ganz normalen Windows 10 Computer benutzen um damit z.B. Grafiken zu bearbeiten, Texte zu schreiben oder dein Gameplay auf Twitch & co zu streamen.

Da es ein vollwertiger Computer ist, kannst du deine bereits erworbenen Spiele auch auf dem Cloud-PC spielen und musst sie dir nicht neu kaufen wie bei Google Stadia & co.

Ich habe Shadow schon 2018 im Facbesucher-Bereich der Gamescom gesehen und war sehr interessiert daran, hatte aber keine Zeit mir die Sach genauer erklären zu lassen. Im Juli 2020 startet Shadow mit seinem kleinsten Paket namens „Boost“ und wird die noch leistungsfähigeren Pakete „Ultra“ und Infinite“ in den nächsten Monaten verfügbar machen.

Starten kann man schon ab 13 Euro im Monat (wenn man jährlich zahlt) und ich werde wahrscheinlich zu einem der ersten Konten gehören, da mich das Konzept sehr anspricht. Warum mein Gaming-Notebook (Link führt zu meinem Review hier im Blog) mitschleppen, wenn ich meinen Gaming-PC in der Cloud per „Desktop, Mac, Smartphone, Tablet und TV“ erreichen kann. Einen ausführlichen Erfahrungsbericht gibt’s dann im August oder September.

Mehr zu Shadow

PlayStation Now

Mit PlayStation Now kannst du die beliebten Konsolenspiele auch auf deinem PC spielen. Es sollen hunderte Spiele zur Auswahl stehen, die anscheinend im Abonnement enthalten seien. Viel mehr habe ich darüber nicht herausfinden können, finde die Idee dahinter aber sehr interessant, da so die Communities der Konsolen- und der Computerspieler enger zusammenwachsen könnten.

GeForce Now

Invidia ist ein, wenn nicht der, Marktführer im Bereich der Grafikkarten, besonders im Gaming-Bereich. Sie bieten jetzt auch einen Cloud Gaming Dienst an, jedoch sind die Spiel-Sessions hier zeitlich limitiert.

Ich habe auf der Website vom Cloud Gaming Service von Invidia nicht so viele Informationen zu Länge der Gaming-Sessions, verfügbaren Spielen und technischen Details gefunden, dafür wurden da aber Funktionen wie das Aufnehmen des eigenen Gameplays und die hochauflösende Grafik angepriesen.

Ich finde es klug von einem Grafikkarten-Anbieter, sich am Cloud Gaming Markt zu beteiligen. So sichern sie sich weiterhin Relevanz und Umsatz im Gaming-Bereich, selbst wenn es irgendwann kaum noch physischen Gaming-PCs und somit auch viel weniger verkaufte Grafikkarten geben sollte.

Vagon

Vagon hat einen ähnlichen Ansatz wie Shadow Tech – du bekommst einen vollwertigen Computer in der Cloud. Vagon hat bisher erst eine englichsprachige Website und richtet sich nicht nur an Gamer, sondern an alle, die ihren virtuellen Rechner von überall erreichen und nutzen möchten.

Ich bin gerade dabei, Vagon zu testen. Neue User bekommen einige Stunden Nutzungszeit gratis, damit sie sich mit ihrem Cloud-PC vertraut machen und diese neue Art der Computernutzung ausgiebig ausprobieren können. Ich werde wahrscheinlich Anfang/Mitte Juli einen Erfahrungsbericht dazu verfassen.

Sonstige

Es gibt noch so viele weitere Anbieter, die ich gar nicht alle aufzählen kann. Der Cloud Gaming Markt ist immer noch relativ neu aber trotzdem schon umkämpft und von einigen namhaften Größen der Spieleindustrie besetzt. Welche Anbieter sich durchsetzen und ob Cloud Gaming sich langfristig etabliert,w erden wir erst in einigen Jahren sehen.

Der große Cloud Gaming Anbietervergleich

Kommen wir endlich zum Higlight, dem großen Anbietervergleich im noch sehr neuen Cloud Gaming Markt.

Kriterien

Ich habe den Vergleich anhand der folgenden Kriterien durchgeführt:

  • Preis: Bei welchem Preis startet das günstigste Paket des Anbieters
  • Spielesammlung mitnehmen: Kannst du bereits vorher gekaufte Spiele von Steam & co mitnehmen oder musst du sie dir noch mal vom Cloud Gaming Anbieter kaufen?
  • Verfügbarkeit: Gibt es das Angebot schon oder wird es erst in einigen Monaten an den Start gehen?
  • Gesamteindruck: Mein persönlicher Gesamteindruck von der jeweiligen Cloud Gaming Plattform

Das war es erst mal mit den Kriterien, kommen wir zur Tabelle selbst.

Vergleichstabelle

Meine Erfahrungen

Ich selbst habe leider noch nicht ganz so viele Erfahrungen mit Cloud Gaming gemacht, aber dass ich den Vagon, einen Anbieter für Gaming-PCs in der Cloud einige Tage lang ausprobiert habe.

Die Einrichtung ging sehr schnell – nicht wie wenn man seinen eigenen PC einrichtet – und ich konnte gleich starten. Die Verbindung war nicht immer so gut, was aber wahrscheinlich an meiner nicht ganz so stabilen Internetverbindung und nicht am Anbieter lag. Die Spiele

Selbst in meinem kurzen Testzeitraum von wenigen Tagen konnte ich mir einen guten ersten Überblick verschaffen und plane, mir mal für einen Monat einen Cloud-basierten Gaming-PC zu mieten und dann in einem separaten Review darüber zu berichten. Hättest du Interesse daran? Wenn ja, welchen Anbieter soll ich für dich testen? Schreibe gerne einen Kommentar dazu.

Jetzt bist du gefragt

Hast du schon mal einen Cloud Gaming Anbieter genutzt? Wenn ja, wie waren deine Erfahrungen damit? Was hältst du von Cloud Gaming – nur ein kurzlebiger Trend oder ein zukunftsweisender Schritt für die Spieleindustrie?

Lass es die anderen Leser und mich gerne durch einen Kommentar unter diesem Artikel wissen. Du kannst mich auch in sozialen Netzwerken unter @SaskisNerdtalk finden und ansprechen, ich bin immer für einen Plauch rund um Gaming und Technik zu haben.

Ich bin gespannt wie es mit Cloud Gaming weitergeht und werde dich in weiteren Blogposts auf dem Laufenden halten, wenn es große Neuigkeiten geben sollte. Schau also gerne regelmäßig vorbei und melde dich unter diesem Beitrag für den Newsletter an.

Vielen Dank für’s Lesen und bis bald,

Deine Saski von Saski’s Nerdtalk

Teile es mit anderen Nerds
Saski

About the Author

Saski

Ich bin die Betreiberin vom Blog, YouTube-Kanal und Podcast von Saski's Nerdtalk. Ich bin gelernte Fachinformatikerin - Anwendungsentwicklung und arbeite seit 3 Jahren als Webentwicklerin in Berlin. Neben der Entwicklung von Websites begeistere ich mich für das Internet, die YouTube-Szene, Gadgets, Virtual Reality, Smartphones und einige Games.

Follow Saski:

  • […] Cloud Gaming Anbietern (Link führt zu meinem Cloud Gaming Artikel) oder Tools wie Steam Link kannst du auch […]

  • […] in den nächsten Monaten auf einen Cloud-basierten Gaming-PC umsteige (mehr zu Cloud Gaming hier), um auch an meinem Hauptcomputer, meinem MacBook Pro, zocken zu können, beschäftige ich mich […]

  • >

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen