Neujahrsvorsätze umsetzen – Strides App-Vorstellung

2. Januar 2019

Strides ist eine App die dir dabei helfen soll, deine Ziele und Gewohnheiten im Blick zu behalten. Ich nutze die App schon einige Wochen lang und möchte sie dir vorstellen, damit du deine Ziele für das neue Jahr nicht gleich wieder aus den Augen verlierst,

Was kann mit Strides trocken?

Die folgenden Dinge kannst du mit der App erfassen:

  • Gewohnheiten: Du kannst sowohl gute wie auch schlechte Gewohnheiten erfassen und festlegen, wie oft die getrackte Tätigkeit mindestens oder maximal pro Tag / Woche / Monat durchgeführt werden muss, um dein Ziel zu erreichen.
  • Zahlen: Spar- oder Abnehm-Ziele, bei denen du bis zu einem bestimmten Datum eine fixe Zahl erreichen möchtest, kannst du genau so erfassen wie Ziele, bei denen du statt einer bestimmten Zahl einen minimalen oder maximalemn Durchschnittswert erzielen möchtest (Stunden geschlafen, Schritte gegangen, Video-Aufrufe … ). Bei fixen Zahlen bis zu einem bestimmten Datum bekommst du sogar eine Vorhersage, wo du an deinem Zieltag stehen wirst – basierend auf deinem bisherigen Fortschritt.
  • Projekte: Hast du Ziele, die mehrere Phasen enthalten? Als Beispiel nehme ich mal das Buch, an dem ich gerade arbeite. Es gibt eine Schreib- eine Bearbeitungs- und eine Veröffentlichungsphase. In Strides kann jeder Phase eine Gewichtung sowie Anfangs- und Enddatum zugewiesen werden.

Funktionen, die mir besonders gut gefallen

Hier sind meine Top-Features dieser sehr praktischen App:

  • Fortschrittsanzeige: Die App rechnet aus, wie weit du gerade sein solltest, um dein Ziel noch zu erreichen. Liegt dein aktueller Stand darüber, wird der Fortschrittsbalken grün angezeigt, ansonsten rot.
  • Tags: Du kannst Ziele durch Tags zusammen auflisten. Ich habe Tags wie „Morgenroutine“ oder „Ziele für 2019“
  • Statistiken: Zu jeder Gewohnheit bekommst du detaillierte Statistiken sowie die Information, wie viele Tage, Wochen oder Monate in Folge du dein Ziel erreicht hast.

Diese Features sind nur meine Highlights, Strides bietet noch viel mehr.

Was mir fehlt

Hier sind die Features, die mir noch fehlen:

  • Ja / Nein Ziele: Wie Gewohnheiten, nur für ein bestimmtes Datum anstatt regelmäßig. Beispiel: Habe ich dieses Jahr ein E-Book geschrieben? Habe ich in den letzten 6 Monaten neue Freunde gefunden? …
  • Barrierefreaiheit: Ich habe die App einer Freundin empfohlen, die noch schlechter sieht als ich. Mit ihrem Vorleseprogramm (VoiceOver) konnte sie die App nicht nutzen.
  • Bilder: Ich würde einigen Zielen gerne Bilder hinzufügen um mir vor Augen zu führen, wie es sein wird, wenn ich mein Ziel erreicht habe.

Nutzer können zu dieser App Features vorschlagen und am Voting teilnehmen. Einige Verbesserungen und neue Funktionen sind schon geplant.

Teile es mit anderen Nerds
Saski

About the Author

Saski

Ich bin die Betreiberin vom Blog, YouTube-Kanal und Podcast von Saski's Nerdtalk. Ich bin gelernte Fachinformatikerin - Anwendungsentwicklung und arbeite seit 3 Jahren als Webentwicklerin in Berlin. Neben der Entwicklung von Websites begeistere ich mich für das Internet, die YouTube-Szene, Gadgets, Virtual Reality, Smartphones und einige Games.

Follow Saski:

>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen