Piqd – Ausgesuchter Content statt Clickbait und Spam

Es gibt Unmengen an Inhalten im Netz aber nicht alles ist interessant, hilfreich oder informativ. Eine innovative Plattform namens Piqd hat es sich zur Aufgabe gemacht, Clickbait, Werbemüll & co herauszufiltern und dir von Experten handverlesenen Qualitätscontent  anzubieten. Hinweis: Ich habe für diesen Artikel eine Premium-Mitgliedschaft geschenkt bekommen, werde aber natürlich wie immer ehrlich darüber schreiben.

Was ist Piqd und wie funktioniert’s?

Du kannst dir dein eigenes Magazin aus Themenbereichen (hier Kanäle genannt) zusammenstellen. Diese Kanäle werden von Experten des jeweiligen Themas mit ausgesuchtem Inhalt befällt. Ich habe zum Beispiel Politik & Netz, Spiele & Kultur, Zukunft & Arbeit etc. abonniert. Zu deinen gewählten Themen kannst du dir E-Mail Benachrichtigungen schicken lassen. Ich habe es bei mir so eingestellt, dass jede Woche eine Zusammenfassung der neuen Artikel in mein E-Mail Postfach eintrudelt.

Für wen ist Piqd gedacht?

Wer minutenaktuelle News oder stündlich neuen Content erwartet ist bei Piqd falsch, denn das händliche Aussuchen von hochwertigen Inhalten braucht natürlich mehr Zeit als zB News-Aggragationsseiten, die sich alle 5 Minuten die Schlagzeilen von großen Online-Portalen ziehen. Wer zu seinen Lieblingsthemen aber Qualitätsjournalismus ohne Marketingbotschaften oder Reichweitenoptimierungsmethoden wie Clickbait & co lesen möchte, der ist bei Piqd genau richtig.

Meine Erfahrungen nach 2 Wochen

Ich habe viele Artikel gefunden, die mich interessieren. Es ging in den Artikeln zB um VR-Arcades, Crowdfunding, Tricks der Technik-Konzerne oder ein „alternatives Wikipedia“ im Sinne von „alernativen Fakten§. Manche Artikel waren mir aber zu speziell oder hatten so künstlerische Titel dass ich ich wusste worum es da geht, aber Geschmöcker und Interessen sind ja zum Glück verschieden.

Ich hoffe dass ich vielleicht irgendwann einen meiner Blogposts bei Piqd wiederfinde, denn ich produziere lieber hilfreichen, ehrlichen Content statt ihn für den schnellen Click oder Euro kaputt zu optimieren.

Irgendwie habe ich Piqd bis her noch nicht so häufig aufgerufen und genutzt, aber ich denke dass sich meine lange U-Bahn Fahrt zur Arbeiten gut für das Lesen hochwertiger Artikel nutzen lässt.

Ist die Nutzung kostenlos? Was bietet der Premium-Status?

Du kannst die Artikel auf Piqd kostenlos lesen. Wenn du dir aber ein Magazin mit deinen persönlichen Interessensgebieten zusammenstellen, mehr Empfehlungen im Neweletter haben oder die Inhalte kommentieren möchtest, kannst du für 3 Euro im Monat Mitglied (Premium-Nutzer) werden. Außerdem kannst du damit im Community-Bereich selbst Artikel empfehlen, hast vollen Zugriff auf die englischsprachige Version und unterstützt ein Projekt, das unabhängigen, hochwertigen Content fördern möchte. Jeder muss selbst entscheiden ob ihm das 3 Euro wert ist aber ich würde mir den Premium.Account auch dann holen, wenn ich dafür zahlen müsste – denn ich gehe nur dann Kooperationen mit Firmen ein, wenn mir das Produkt auch persönlich gut gefällt.

Was denkst du dazu? Lasse mir gerne einen Kommentar dazu da. Hier geht’s zur Website von Piqd.de

Teile es mit anderen Nerds
Saski

About the Author

Saski

Ich bin die Betreiberin vom Blog, YouTube-Kanal und Podcast von Saski's Nerdtalk. Ich bin gelernte Fachinformatikerin - Anwendungsentwicklung und arbeite seit 3 Jahren als Webentwicklerin in Berlin. Neben der Entwicklung von Websites begeistere ich mich für das Internet, die YouTube-Szene, Gadgets, Virtual Reality, Smartphones und einige Games.

Follow Saski:

Leave a Comment:

All fields with “*” are required

Leave a Comment:

All fields with “*” are required

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen