Hallo Welt – ich bin zurück

Du hast zwei Wochen lang nichts mehr von mir gehört, weil ich auf der re:publica und danach im Urlaub war. Hier erfährst du, was ich auf der rp17 so getrieben habe und welche Highlights demnächst auf dich warten.

Die re:publica 2017 – Jeder Tag war eine spannende Herausforderung

Die Komfortzone verlassen und sich für eine gute Sache engagieren, darum ging es mir unter Anderem bei der re:publica dieses Jahr. Es war meine erste re:publica und es ging gleich richtig los. Am Montag gab ich erst mal ein Interview (inklusive Snapchat-Story) für Radio Fritz und hielt kurz danach zwei Sessions. Am Dienstag gings zum Live-Interview ins Studio von FluxFM und am Mittwoch Nachmittag zum Ende der rp17 sprach ich für Radio Cardiff (natürlich auf Englisch) über meine Sessions und eine dazu passende App, die ich kurz vorher getestet hatte. Die Aufzeichnungen meiner Radiointerviews und meiner Sessions szelle ich dir natürlich hier zur Verfügung, sobald ich sie selbst erhalten haben. Natürlich habe ich mir selbst auch Sessions anghört, habe an Meetups teilgenommen und einige VR-Erfahrungen ausprobiert. Zu den VR-Erfahrungen im „Lab“ wird es bald noch einen ausführlichen Beitrag geben. Netterweise haben mir einige Aussteller dafür zusätzliche Infos geschickt, die ich in den nächsten Tagen zusammen mit den eingenen Erlebnissen zu einem informativen Blogpost verarbeiten werde.

Fritz-Beitrag:

Nach der rp17 ist vor der EnterJS – anstehende Auftritte

Kaum habe ich meine ersten Sessions überhaupt auf einer Konferenz gehalten, ist auch fast schon Deadline für die Slides (Präsentationsfolien) für meinen nächsten Aufrtitt als Speakerin. Auf dem Webentwickler-Event EnterJS werde ich auch über Barrierefreiheut im Netz sprechen, natürlich um einiges mehr techniklastig als auf der re:publica, da hier professionelle Entwickler vor mir sitzen werden. Ein weiterer Aufritt im September bei einer kleinen Softwareeentwickler-Konferenz ist auch schon sicher.

Der Sommer kommt – Vorbereitung auf die Highlights

In vielen Branchen gibt es ein Sommerloch, wo einfach kaum was los ist – als Technik- und Gamingblogger gibt es das aber nicht. Der Grund: Der Messe-Marathon von Gamescom und IFA (beide direkt hintereinander). Ich bin gerade dabei, mich um Presse/Blogger-Tickets zu bewerben (für Gamescom ist es schon da), nach (hoffentlicher) Zusage beider Events für die beiden Wochen Urlaub zu beantragen, Reise und Unterbringung (nur GC, IFA ist fast vor der Haustür) zu organisieren, mit Herstellern von Gadgets und Games dann Termine zu vereinbaren usw. Ich freue mich schon auf die großen Event-Highlights im Sommer, über die ich ausführlich berichten werde.

Mehr für dich drin – Ziele und Pläne für die kommenden Monate

Für die nächsten Monate habe ich mir diese drei Dinge vorgenommen:

  1. Mehr Multimeida: Ich mochte für dich wieder mehr Videos und Podcast-Episoden machen.
  2. Mehr Reviews: Ausführliche Testberichte neuer Gadgets, Apps und Gaems
  3. Mehr Kooperationen: Ich habe die Zusage von einigen Blogs und Online-Magazinen, Gastbeiträge zu veröffentlichen, bin aber noch nicht dazu gekommen. Das muss sich ändern.

Meein großes Ziel, das ich mit all diesen Plänen verfolge: Es soll noch mehr für DICH drin sein!

 Inside Saski’s Nerdtalk – Kommendes Blog-Geburtstagsspecial

Die Domain und der YouTube-Kanal bestehen schon seit Mitte April, aber den ersten richtigen Blogbeitrag habe ich erst Mitte Juli geschrieben. An diesem besonderen Tag – dem ersten Geburtstag meines Blogs – mochte ich dich an einen einsamen und verborgenen Ort mitnehmen: Hinter die Kulissen von Saski’s Nerdtalk. In einem ausführlichen „Behind the Scenes Q&A“ Artikel beantworte ich Fragen zu Tools, News-Quellen, Arbeitsabläufen, besonderen Erlebnissen uvm. Kurz vorher werde ich auf Social Media Kanälen und in einem Blogpost um Fragen bitten, aber wenn du jetzt schon eine hast, kannst du sie mir gerne in die Kommentare posten.

Und sonst so – die Themen im Juni

Anfang Juni findet hier in Berlin die Maker Faire statt. Dort bin ich als Blogger unterwegs, um dich über spannende technische Erfindungen und Projekte zu informierne. Auf meiner Merkliste stehen unter Anderem DIY Spielekonsolen, Roboter aus dem 3D-Drucker, modulare Notebooks und Open Source Videokameras. Ansonsten stehen noch keine großen Themenschwerpunkte fest.

Nach meinem Urlaub hat mir eins die Rückkehr in den ganz normalen Alltag versüßt: Wieder an Saski’s Nerdtalk arbeiten und Inhalte produzieren zu können. Das ist meine Leidenschaft, mein Herzensprojekt und mein langfristiger Versuch, mich von der heute so unsicheren Arbeitswelt unabhängig zu machen. Ich wurde schon mal wegen Auftragsmagel vor die Tür gesetzt. Wenn mir das irgendwann wieder passiert, habe ich entewder ein gut laufendes Blog oder zumindest einige gute Kontakten in der Technikwelt.

Ich freue mich auf die Zukunft und auf all das, was ich im Hintergrund schon so alles plane und vorbereite. Dir noch eine schöne Woche und vielen Dank, dass du den Artikel bis zum Ende durchgelesen hast.

Teile es mit anderen Nerds
Saski

About the Author

Saski

Ich bin die Betreiberin vom Blog, YouTube-Kanal und Podcast von Saski's Nerdtalk. Ich bin gelernte Fachinformatikerin - Anwendungsentwicklung und arbeite seit 3 Jahren als Webentwicklerin in Berlin. Neben der Entwicklung von Websites begeistere ich mich für das Internet, die YouTube-Szene, Gadgets, Virtual Reality, Smartphones und einige Games.

Follow Saski:

Leave a Comment:

All fields with “*” are required

Leave a Comment:

All fields with “*” are required

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen