Festival Tycoon – Einblick in die Demo

15. Februar 2021

Momentan gibt es im realen Leben leider keine Events, aber dafür kannst du bei Festival Tycoon selbst welche organisieren. Bei diesem Computerspiel, das kurzfristig als Demo verfügbar war, kannst du verschiedenste Musik-Festivals veranstalten und damit jede Menge virtuelles Geld verdienen – wenn deine Veranstaltung gelingt. Ich habe die Demo für dich getestet und werde dir hier mehr darüber erzählen.

Die Demo von Festival Tycoon

 https://www.youtube.com/embed/MvZzm3gaXZUDIe Demo ist ein kleiner Einblick in den aktuellen Entwicklungsstand des Spiels und muss nicht unebdingt mit der Endversion übereinstimmen. Das Spiel teilt sich in zwei Phasen auf – die Aufbauphase vor dem Festival und dann die Zeit während dem Festival selbst. SChauen wir uns zuerst die Aufbauphase an.

Gestalte das Festival-Gelände

Ich mag es sehr, Spielwelten selbst zu bauen. HIer hat man als Spieler jede Menge Möglichkeiten dazu. Man kann für Besucher Zelt-Bereiche definieren, Essensstände und Attraktionen bauen, Infrastruktur wie Toiletten oder Handy-Ladestationen bereitstellen und ieles mehr. Für VIP Gäste gibt es natürlich bequemere Unterkünfte und man kann für sie separate Toiletten etc. bauen.Für die Highlights des Festivals – die Konzerte – gibt es Bühnen in verschiedenen Größen. Damit die Bands sich vor und nach ihrem Auftritt auch wohl fühlen, kannst du viele verschiedene Annehmlichkeiten im Backstage-Bereich bereitstellen – Wohnwagen, Catering-Zelte, Aufendhaltsräume. separate Eingänge und mehr.Natürlich musst das Festivalgeände auch in Schuss gehalten werden, deswegen kannst du auch Reinigungs-Stationen u.ä. platzieren. Wenn du Sponsoren hast, musst du außerdem Werbebanner aufstellen. Zusätzlich gibt es noch Bäune, Zäune und andrere Objekte zur Deko und zur Abtrennung verschiedener Bereiche voneinander.

Plane Bands, Sponsoren & mehr

Neben dem Bauen von Objekten auf dem Festivalgelände musst du dich in der Vorbereitungsphase natürlich auch um andere Dinge kümmern. Dazu gehört das Buchen von Bands und die zeitliche Planung des Programms. Bands haben bestimmte Anforderungen an dein Festival (z.B. Beliebtheit oder Backstage-Ausstattung) und genauso haben Sponsoren besondere Anforderungen.Sponsoren sind eine gute Möglichkeit, dein meist knappes Budget aufzubessern. Du musst ihre Werbebanner im Festivalgelände platzieren sowie Bedingungen wie Besucherzahlen oder Musik-Score erfüllen.

Live-Phase

Sind alle Gebäude platziert und das Programm mit guten Bands gefüllt? Dann ist es Zeit, das Festival zu starten. Du siehst dann, wie sich das Festival-Gelände langsam mit Besucern und Bands füllt. Band-Mitglieder hüpfen auf der Bühne zur Musik herum und Besucher erkunde die Essensbuden, Attraktionen und Unterkunftsmöglichkeiten. Deine Aufgabe ist es währenddessen, Probleme wie z.B. kaputte Einrichtungen zu reparieren, Bands zu begrüßen und allgemein den Überblick zu behalten.

Nach dem Festival

Alle Besucher und Bands treten die Abreise an und dir wird dann eine Übersicht angezeigt. Dort siehst du, ob du mti dem Event Gewinn gemacht hast oder nicht und kannst deine Erkenntnisse aus dem gerade vergangenen Festival für deine nächste Veranstaltung nutzen.

Mein Eindruck

Mir hat das Spiel bzw. die Demo viel Spaß gemacht und ich freue mich schon ,wenn ich euch irgendwann über das fertige Spiel berichten kann. Es gab einige wenige Bugs – z.B. sind m Live-Modus sind mal einige Besucher ain einem bestimmten Gebäunde stecken geblieben. Das hat den Spaß am Spiel aber nicht wirklich gemindert.

Fazit

Ich kann allen, die gerne Tycoon / Management Spiele spielen oder Festaval-Fans sind, dieses Spiel wirklich ans Herz legen. Schau dir Festival Tycoon auf Steam an und packe es auf deine Wunschliste. Ich hoffe, dass ich mit diesem Artikel den Entwickler des Spiels – ein Indie-Entwickler aus dem deutschsprachigen Raum – ein bisschen unterstützen kann. Kennst du noch andere interessante Indie-Spiele über die ich mal berichten soll? Lass mir einfach einen Kommentar da.

Teile es mit anderen Nerds
Saski

About the Author

Saski

Ich bin die Betreiberin vom Blog, YouTube-Kanal und Podcast von Saski's Nerdtalk. Ich bin gelernte Fachinformatikerin - Anwendungsentwicklung und arbeite seit 3 Jahren als Webentwicklerin in Berlin. Neben der Entwicklung von Websites begeistere ich mich für das Internet, die YouTube-Szene, Gadgets, Virtual Reality, Smartphones und einige Games.

Follow Saski:

>