Computerspiele ohne Download spielen – so geht’s

Du möchtest Computerspiele spielen, kannst oder möchtest aber nichts downloaden? Das ist durchaus möglich und sehr einfach, auch wenn es deine Auswahl etwas einschränkt. In diesem Artikel stelle ich meine besten Tipps und Herangehensweisen vor.

Wie also Computerspiele ohne Download spielen? Ganz einfach: Du kannst sowohl auf Browsergames als auch auf Flash-/HTML5 Spiele und Gaming-PCs / Streaming-Dienste in der Cloud zurückgreifen. Das war nur meine ganz kurze Antwort. Schauen wir uns die drei Möglichkeiten jetzt im Detail an.

Browsergames – umfangreiche Computerspiele ohne Download

Browsergames sind, wie der Name schon sagt, Computerspiele, die du ohne vorherigen Download in deinem Browser wie Chrome, Firefox oder Safari speilen kannst. Unter dem Begriff Browsergames versteht man meist nicht alle irgendwie per Browser spielbaren Computerspiele, sondern solche, die meist langfristig ausgelegt sind (z.B. ein Aufbauspiel, in dem du deine Stadt über Wochen und Monate ausbaust), eine Anmeldung erfordern und ein starkes Community-Element (Foren, Chats, Gilden etc.) haben. Diese Kategorie von Spielen ist daher auf eine Handvoll Genres wie Aufbau-, Strategie- und Simulationsspiele begrenzt. Schauen wir uns kurz die Vor- und Nachteile von Browsergames sowie einige Beispiele an.

Vorteile von Browsergames

  • Kein Download notwendig: Du kannst einfach ein für dich passendes Spiel finden, dich registrieren und sofort los spielen.
  • Community.: in Browsergames kommst du schnell mit anderen Spielern in Kontakt – im Forum, auf dem Marktplatz / Auktionshaus (wo du Ressourcen für Ingame-Währung kaufen und verkaufen kannst) oder in Gilden oder Clans. Wer gerne mit anderen zusammen spielt aber kein Multiplayer-Spiel auf seinen Computer herunterladen kann/will, für den sind Browsergames eine gute Alternetive.
  • Langfristig unterhaltsam: Im Vergleich zu HTML5- oder Flash-Spielen, die sich oft nur für eine kurze Spielrunde zwischendurch eignen, sind gerade Aufbau- und Strategie-Browsergames auch nich in vielen Monaten interessant, wenn deine Stadt, dein Königreich oder deine Fabrik perfekt ausgebaut und für alle Situationen gerüstet ist.
  • Kostenlos. Die Registrierung für ein Browsergame kostet meist nichts

Nachteile

  • Viel warten: Um so weiter du in einem Browsergame bist, desto mehr musst du (z.B. für die Fertigstellung eines Gebäudes oder das Ernten eines Feldes) warten, Auch haben manche Spiele sogenannte Cooldowns für bestimmte Aktionen, so dass du sie nur selten ausführen kannst. Dies kann den Spielfluss manchmal stören. Es ist keine Seltenheit, 7 Tage warten zu müssen, bis dein nächstes Gebäude fertiggestellt wird oder du deine Truppen auf die nächste Erkundungsmission schicken kannst.
  • Mikro-Transaktionen: Browsergames gab es schon lange vor Smartphone-Spielen und sie haben schon vor vielen Jahren den Trend zu Mikro-Transaktionen eingeläutet. Wenn du z.B. die oben genannten Wartezeiten nicht abwarten möchtest, kannst du auch 1-2 Euro zahlen, damit die Aktion sofort gestartet wird. Das ist zwar nie verpflichtend, der Aufruf dazu kann manche von euch aber beim Spielen stären.
  • Anmeldung erforderlich: Die meisten Browsergames setzten eine Anmeldung voraus, was ein NAchteil sein kann, wenn man nicht jedem seie E-Mail Adresse geben möchte.

Beispiele

Hier einige Links zu aktuell beliebten Browsergames:

Ok, genug von Browsergames. Kommen wir zur zweiten Art von Computerspielen, die du ohne Download zocken kannst.

Flash- oder HTML5-Spiele – Kostenlose Indie-Spiele für zwischendurch, die du nicht herunterladen musst

Du musst nichts downloaden und dich auch nirgendwo anmelden, um diese Computerspiele zu spielen. Die Genres reichen von Jump’n’Run über Action bis zu Puzzle Adventure und Simulation. Hier die Vorteile und Nachteile dieser Art von Computerspielen im Kurzüberblick:

Vorteile von Flash-/HTML5-Spielen

  • Kein Download und keine Anmeldung nötig: Diese Spiele lassen sich sofort spielen, ohne sich umständlich registrieren oder etwas herunterladen und dann installieren zu müssen.
  • Auf so gut wie jedem Rechner spielbar: Da diese Computerspiele im Browser laufen, sind sie vom Betriebssystem unabhängig. Du kannst diese Spiele also auf einem Windows-, MacOS- oder Linux-Computer spielen, solange der einen einigermaßen modernen Browser unterstützt.
  • Viel Auswahl: Da diese Spiele im Vergleich zu großen High-End Titeln leicht, auch von einer einzelnen Person, entwickelt werden können, gibt es tausender solcher Spiele in Genres wie Jump’n’Run, Action, Rätsel oder Strategie.
  • Kostenlos: Du musst das Spiel nicht kaufen, sondern kannst sofort und kostenlos starten

Nachteile

  • Internetverbindung erforderlich: Da diese Spiele nur per Browser erreichbar sind, musst du mit dem Internet verbunden sein. Es ist also nichts für deine nächste Flugreise.
  • Mögliche Kompatibilitätsprobleme. Ältere, noch auf Flash basierende Spiele werden von vielen modernen Browsern aus Sicherheitsgründen blockiert und ältere Browser können keine HTML5-Spiele darstellen, da diese Technologie erst vor wenigen Jahren eingeführt wurde.
  • Qualität sehr unterschiedlich: Es gibt viele wenig unterhaltsame oder gar durch Programmierfehler (Bugs) unspielbare Spiele, aber auch liebevoll gestaltete, spannende Games mit ganzen Spielewelten und dutzenden wenn nicht hunderten Levels.
  • Oft viel Werbung: Da die Spiele kostenlos angeboten werden, werden auf den Seiten, auf denen die Spiele angeboten werden, oft viele Werbeanzeigen angezeigt, was manchmal nervt.

Beispiele

Hier findest du einige Links zu Websites, die solche Spiele ohne Download anbieten. Auf diesen Websites kannst du dich einfach umschauen, ein Spiel aussuchen und sofort loslegen:

Wenn dir das noch nicht reicht, weil du lieber die Spiele-Blockbuster der großen Hersteller statt kleine Indie-Spiele für zwischendurch spielen möchtest, habe ich noch etwas für dich: Cloud Gaming. Damit beschäftigen wir uns im nächsten Abschnitt.

Gaming in der Cloud – von überall und ohne Downloads deine Lieblingsspiele spielen

Bei Cloud-Gaming lädst du dir Spiele nicht auf deinen Computer herunter, sondern spielst auf einem virtuellen Gaming-PC in der Cloud, den du per Browser steuerst. Deine Tastatur- und Maus-Eingaben werden an den Streaming-Dienst geschickt, der diese in Millisekunden an das Spiel weiterleitet un ddir die daraus resultierenden Bilder und Sounds zurücksendet. So fühlt es sich an,, als würdest du direkt davor sitzen.

Vorteile von Gaming in der Coud

  • Zugang zu High-End Games: Ohne etwas auf deinen eigenen Rechner herunterladen zu müssen, hast du Zugriff auf beliebte High-End Spiele die es nur las Download gibt, da sie auf deinem virtuellen Cloud-PC und nicht auf deinem eigenen Gerät installiert werden.
  • Moderne Spiele auch auf alten Computern spielen: Da der Streaming- bzw. Cloud-Gaming-Anbieter die grafische Darstellung und Prozessorlast übernimmt, ist es so gut wie egal, ob du auf einem top-aktuellen Computer oder auf einer alten Kiste spielst. Grafik und Performance sind hier in beiden Fällen das Gleiche.
  • Ortsunabhängigkeit: Du kannst auf deinem Desktop-PC zuhause ein Spiel anfangen und dann im Urlaub auf deinem Laptop weiterspielen, da der Spielstand nicht auf deinem Gerät sondern in der Cloud gespeichert wird.

Nachteile

  • Kosten: Solche Dienste sind ncit kostenlos. Da sie noch relativ neu auf dem Markt und wenig verbreitet sind, können sie je nach angebotener Leistung des virtuellen PCs und je nach angebotenem Spiele-Umfang ziemlich teuer werden. Von 15 bis 50+ Euro ist alles dabei.
  • Die Spiele gehören dir nicht: Du hast nur so lange Zugriff auf die im Cloud-System verfügbaren oder installierten Spiele, wie dein Abonnement lauft. Sobald du gekündigt hast, kannst du nicht mehr auf deinen Spielstand zugreifen.
  • Schnelles Internet vorausgesetzt: Wenn du nicht möchtest, dass das Spiel auf deiner Seite ruckelt, musst du dafür sorgen, dass deine Internetverbindung mit der Flut an Bildern und Sounds klar kommt. Auf den Websites der Cloudgaming-Abieter findest du oft Empfehlungen für die Mindestgeschwindigkeit, die deine Internetverbindung haben muss um den entsprechenden Cloud-Dienst reibungslos zu nutzen.

Das waren meine 3 besten Möglichkeiten, Computerspiele ohne Download zu spielen. Was ist aber, wenn du doch Spiele herunterladen möchtest, aber nicht weißt warum das uf deinem Rechner nicht geht? Den möglichen Gründen für Download-Probleme und deren Lösungsansätze widme ich mich im nächsten Abschnitt.

Woran es liegen kann, dass du auf deinem Computer keine Computerspiele herunterladen kannst

Hier sind die 3 häufigsten Grunde, warum das Herunterladen von Computerspielen auf deinen Computer nicht klappt. Zu jedem habe ich eine oder zwei Lösungsansätze genannt, auch wenn das Problem und damit die Lösung sehr individuell sein kann (z.B abhängig von Betriebssystem, Hardware, Konfiguration etc.):

  • Du hast nicht genügend Speicherplatz: Vielleicht kann der Download nicht gestartet werden, weil deine Festplatte fast voll ist. Schau nach, wie viel Sprecherplatz noch übrig ist und lösche ggf. nicht mehr benötigte Dateien oder lagere selten verwendete Programme und Dateien auf eine externe Festplatte aus, um Platz zu schaffen. Wie das alles genau geht, hängt von Art und Version deines Betriebssystems ab. Tutorials kannst du aber relativ schnell per Google oder YouTube finden.
  • Du hast nicht die nötigen Berechtigungen. Hast du den Computer nicht selber eingerichtet, sondern ihn von deiner Schule, Uni oder Firma auch zur privaten Nutzung zur Verfügung gestellt bekommen? Dann bist du wahrscheinlich kein Administrator sondern hast nur eingeschränkte Benutzerrechte, mit denen du keine neue Software installieren darfst. Wende dich an die Person oder Organisation, die deinen Rechner und deinen Benutzer-Account eingerichtet hat.
  • Dein Internet ist zu langsam: Ich hatte vor 8 Jahren mal das Problem, dass ich unbedingt die Fortsetzung zu meinem absoluten Lieblingsspiel von Steam herunterladen wollte, der Download aber immer wieder abgebrochen ist, da meine Internetverbindung plötzlich weg war. In solchen Fällen kannst du, wenn du einen Laptop benutzt, an einen Ort mit gutem Internet gehen 8z.B. ein Cafe mit öffentlichem W-Lan), oder du kontaktierst deinen Internetanbieter und lässt abklären, warum deine Leitung so unzuverlässig funktioniert.

Ich hoffe, diese Tipps haben dir weitergeholfen. Viel Spaß beim Spielen und komme gerne bald wieder, denn bei mir gibt es jede Woche interessante Artikel zu Technik, Gaming, Apps und mehr.

Please follow and like us:
Teile es mit anderen Nerds
Saski

About the Author

Saski

Ich bin die Betreiberin vom Blog, YouTube-Kanal und Podcast von Saski's Nerdtalk. Ich bin gelernte Fachinformatikerin - Anwendungsentwicklung und arbeite seit 3 Jahren als Webentwicklerin in Berlin. Neben der Entwicklung von Websites begeistere ich mich für das Internet, die YouTube-Szene, Gadgets, Virtual Reality, Smartphones und einige Games.

Follow Saski:

  • […] Kein Download nötig: Kannst du auf deinem Computer aufgrund fehlender Berechtigungen oder fehlendem Speicherplatz keine Programme installieren? Dann ist diese Art von Spielen perfekt für dich, da sie kein Download und keine Installation erfordern. Zu meinem ausführlichen Artikel zu Computerspiele ohne Download […]

  • >
    Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
    Folgen
    Kanal abonnieren
    Instagram